Zuviele Aufgaben und Ziele gleichzeitig? Dann folgen Sie der Strategie des Milliardärs Warren Buffet.

Zuviele Aufgaben und Ziele gleichzeitig? Dann folgen Sie der Strategie des Milliardärs Warren Buffet.

Warren Buffets 2-Listen Methode wird auch als 25:5 Liste bezeichnet und lässt sich so zusammenfassen:
Fokussierung auf einige wenige Ihrer Ziele und Aufgaben.

Die Methode ist sehr einfach, aber unheimlich effektiv.

Das Setzen von Zielen ist der erste Schritt, um das Unsichtbare ins Sichtbare zu verwandeln.

- Tony Robbins -

Wenn Sie eine To-Do- oder Projektliste haben, dann führt das fast zwangsweise zu einem großen Problem:
Sie fangen viele Aufgaben an, ohne diese zu beenden und irgendwie herrscht reines Chaos in Ihrem Kopf.
Eigentlich sollten Sie sich auf die wichtigste Aufgabe konzentrieren und diese erfolgreich abschließen. Aber diese Konzentration ist nicht selbstverständlich.
Die meisten von uns geraten wie in eine Wahllähmung, wenn mehr als ein paar Optionen vor uns liegen.
Zum Glück hat Warren Buffett eine Antwort.

Was macht die Warren-Buffet-Strategie so effektiv?

  • Diese Methode können Sie überall und jederzeit anwenden. Sie benötigen einen Stift und Papier.
  • Diese Methode können Sie für einen Zeitraum, zum Beispiel eine Woche, für ein Projekt oder sogar für Ihr Leben anwenden.
  • Wenn Sie die Methode anwenden, haben Sie sofort Klarheit, auf welche Aufgaben und Ziele Sie Ihre Zeit und Energie konzentrieren sollen.
  • Die Gefahr, dass Sie mit Ihrem Gehirn unnötigen Ballast mitschleppen, ist beseitigt.

So geht die Warren Buffet 2-Listen-Strategie:

Schritt 1: Schreiben Sie Ihre 25 wichtigsten Aufgaben oder Ziele auf ein Blatt Papier.

Schritt 2: Kreisen Sie nur Ihre fünf wichtigsten Optionen ein.

Schritt 3: Setzen Sie die Top 5 auf eine Liste und die restlichen 20 auf eine zweite Liste.

Schritt 4: Konzentrieren Sie sich auf die Liste mit den Top 5 und erledigen Sie diese.

Fast alle Menschen stellen sich die Frage, was sie mit den 20 Aufgaben/Zielen auf der zweiten Liste machen sollen? Diese sind doch auch wichtig?

Die Antwort wird Sie überraschen, aber zuerst sollten Sie die Geschichte hinter dieser Methode kennen:

Eines Tages sagte Warren Buffet seinem persönlichen Piloten Mike Flint im Gespräch, dass er – Warren Buffet – offenbar seinen Job nicht gut machen würde. Denn Mike Flint würde schon seit vielen Jahren bei ihm die gleiche Tätigkeit ausführen und ihn um die Welt fliegen.

Warren Buffet bat seinen Piloten, seine 25 wichtigsten Karriereziele auf ein Blatt Papier zu schreiben. Als Mike Flint damit fertig war, sagte Warren Buffet, er solle die 5 Ziele einkreisen, die am wichtigsten waren – wichtiger als alle anderen.

Mike Flint kreiste also 5 der Ziele ein, die für ihn am wichtigsten erschienen. Danach sagte Flint zu Buffet, dass er sich ab sofort auf diese 5 Ziele konzentrieren würde und er an den anderen 20 Zielen arbeiten würde, wenn er etwas Zeit hätte.

Warren Buffet entgegnete ihm, dass er noch immer nicht verstanden hätte. Die anderen 20 Ziele sollte er nicht beachten, bis er bei seinen 5 wichtigsten Zielen erfolgreich war.

Haben Sie jetzt verstanden, was Sie mit der Liste mit den 20 Aufgaben/Zielen machen sollen?

Am besten Sie werfen sie weg oder schließen sie weg und fangen nichts anderes an, bevor Sie nicht die Liste mit den 5 wichtigsten Aufgaben/Zielen erfolgreich erledigt haben.

Danach haben Sie wieder Zeit und Energie über 25 neue wichtige Aufgaben/Ziele nachzudenken.

  • Auch wenn es Ihnen zunächst schwer fällt andere Aufgaben und Ziele aus Ihrem Leben streichen zu müssen – es gibt einen sehr guten Grund dafür.

Dieser Grund heißt Ablenkung.

Und die Liste der 20 Aufgaben/Ziele ist pure Ablenkung.

Die Versuchung ist zu groß, sobald Sie sich für keine der 5 Aufgaben mit hoher Priorität motiviert fühlen, eine Aufgabe der 20 weniger wichtigen Aufgaben anzufangen.

Stellen Sie sich ein kleines Kind vor, das zum Essen am Tisch sitzt. Sie stellen dem Kind gleichzeitig einen Teller mit Broccoli und den Dessertteller mit Schokoladenmousse auf den Tisch.

Was glauben Sie, wie hoch die Chance ist, dass der Teller mit Broccoli am Ende leer ist – oder das Kind überhaupt Broccoli essen will?

Die Liste mit den 20 weniger wichtigen Aufgaben, wirkt auf Sie wie Ballast.

Es ist so, als ob Sie für eine Woche verreisen, aber Kleidung für zwei Wochen mitnehmen. Es mag eine gute Idee sein, auf einen unerwarteten längeren Aufenthalt vorbereitet zu sein, aber Sie tragen unnötiges Gepäck mit sich herum, welches Sie einfach belastet.

Um im Leben voranzukommen und Ihre wichtigsten Ziel zu erreichen, müssen Sie ständig Entscheidungen treffen. Es ist deshalb sehr gut, dass Sie nur an Ihrer Topliste arbeiten.

Sobald Sie die Punkte 6-25 auf Ihrer zweiten Liste als ebenfalls wichtig ansehen, beeinträchtigen Sie Ihre Motivation und Willenskraft.

Diese 20 Punkte sind dann eher die schlimmsten Dinge, die Sie daran hindern, Ihre Ziele zu erreichen.

Stellen Sie sich selbst die Frage: wollen Sie ständig an 10, 15 oder 20 halbfertigen Aufgaben arbeiten oder wollen Sie stolz sein, dass Sie die 5 wichtigsten Aufgaben erfolgreich erledigt haben?

Durch das Priorisieren und anschließende Beschränken auf nur fünf, wird sichergestellt, dass Sie die Effektivität Ihrer Zeit und Energie steigern.