Das muss jeder Arbeitgeber wissen: Vor- und Nachteile wenn die Mitarbeiter im Homeoffice sind.

⦁ Das muss jeder Arbeitgeber wissen: Vor- und Nachteile wenn die Mitarbeiter im Homeoffice sind.

Das Homeoffice hat während der Pandemie Arbeitgebern die Flexibilität gegeben, den Geschäftsbetrieb fortzusetzen und gleichzeitig Verantwortung für die Gesundheit der Mitarbeiter zu übernehmen.
Die Tendenz, Arbeit und Familienleben vereinbar zu machen (Work-Life-Balance), hatte bereits vor der Pandemie den Anteil der Homeoffice Arbeitsplätzen stetig erhöht.
Eine ganze Reihe von Arbeitgebern haben dabei schon seit einigen Jahren Erfahrungen mit Homeoffice Arbeitsplätzen sammeln können, um Vorteile und Nachteile gegeneinander abzuwägen.

⦁ Vorteile von Mitarbeitern, die von zu Hause aus arbeiten

⦁ Wettbewerbsvorteile beim Personalmanagement
Längst ist Work-Life-Balance ein wichtiges Kriterium bei der Arbeitgeberwahl in Berufen mit Personalmangel (z.B. Berufe der Informationstechnologie). Homeoffice kann als Anreiz angeboten werden, für ihr Unternehmen zu arbeiten. Die Möglichkeit von Homeoffice kann ein KO-Kriterium bei der Arbeitgeberwahl sein.

⦁ Flexible Arbeitszeitmodelle
Wenn Mitarbeiter nicht mehr auf den Arbeitsplatz im Büro ihres Unternehmens angewiesen sind, werden sie eher bereit sein, zu unüblichen Arbeitszeiten, z.B. am späten Abend oder am Wochenende zu arbeiten.

⦁ Hohe Mitarbeitermotivation und Mitarbeiterbindung
Die Erlaubnis von zuhause aus zu arbeiten, ist ein großer Vertrauensbeweis gegenüber den Mitarbeitern – das Gefühl einer ständigen Arbeitskontrolle entfällt. Gleichzeitig kann sich der Mitarbeiter zuhause seinen Arbeitsplatz und seine Arbeitsroutine so einrichten, wie es für ihn individuell am besten ist. Dieses Vertrauen und diese Autonomie wirken motivierend und verstärken die Bindung an das Unternehmen.

⦁ Weniger Krankheitstage
Allein durch den Wegfall des Pendelns zwischen Wohnung und Arbeitsplatz und zurück, entfällt ein gewichtiger Stressfaktor für den Mitarbeiter. Was bleibt, ist mehr Zeit für die Familie und für gesundheitsfördernde Aktivitäten, z.B. morgendliches Workout. Die Mitarbeiter fühlen sich nicht nur körperlich gesünder, sondern auch energiegeladener.

⦁ Kosteneinsparungen für das Unternehmen
Die Miete von Büroflächen, das Büromaterial, die EDV-Wartung, Strom- und Heizrechnungen sind ein großer Kostenblock eines Unternehmens. Einsparungen in diesem Bereich erhöhen sofort die Liquidität und machen sich in der Bilanz des Unternehmens bemerkbar. Das gleiche gilt für den Wegfall vieler Fahrten zum Unternehmen für Mitarbeiter mit Dienstwagen. Bei deutlicher Mitarbeiterreduzierung kann der Sinn des Unterhalts einer Kantine ebenfalls stehen. Kurzum, eine Umstellung auf Homeoffice führt zu einer neuen, verbesserten Kostenstruktur. Selbst wenn Unternehmen Zuschüsse an ihre Mitarbeiter im Homeoffice bezahlen, überwiegen die Einsparungen, besonders in Großstädten mit hohen Mietpreisen.

⦁ Höhere Produktivität der Mitarbeiter
Mitarbeiter, die von zuhause aus arbeiten, arbeiten fokussierter und konzentrierter. Anstatt einer lauten Büroumgebung mit zahlreichen Unterbrechungen, ermöglicht die ruhigere Arbeitsumgebung zuhause eine bessere Arbeitsleistung. Dieser Vorteil gilt jedoch nicht generell für alle Mitarbeiter – zu unterschiedlich sind die individuellen, persönlichen Voraussetzungen und die Wohnsituation (siehe Nachteile).

⦁ Nachteile von Mitarbeitern, die von zu Hause aus arbeiten

⦁ Gefahr eines Isolationsgefühls
Mitarbeiter, die größtenteils über Wochen und Monate von ihren Kollegen räumlich getrennt sind und deren einzige Kommunikation mit Telefon, Chat, Videochat und Email stattfinden, können sich schnell abgehängt vom Informationsfluss fühlen – vor allem dann, wenn vom Arbeitgeber nicht sicherstellt ist, dass die Kommunikation regelmäßig erfolgt.

⦁ Die Frage der Leistungsüberwachung
Menschen sind sehr unterschiedlich und reagieren stets unterschiedlich auf Zielvorgaben. Aber eine Verlegung des Arbeitsplatzes in das Homeoffice ist ein großer Vertrauensvorschuss des Arbeitgebers und eine Leistungsbewertung ist ohne Zielvorgaben unmöglich.

⦁ Vereinigung von Arbeits- und Privatleben
Menschen, die keine klare räumliche Trennung zwischen Arbeits- und Wohnbereich haben, vergessen leicht, zwischen beiden Bereichen zu unterscheiden. Sie vergessen, sich Auszeiten zu nehmen und arbeiten zu lange – mit gravierenden Folgen für die psychische Gesundheit der Mitarbeiter.

 

⦁ Ablenkungen aufgrund der Lebenssituation
Zwar beseitigt der Umzug in das Homeoffice eine Vielzahl von Ablenkungen im Büro – aber zuhause tun sich ganz neue Ablenkungen auf. Familienmitglieder und Freunde, die selbst das Arbeiten von zuhause aus nicht kennen, schätzen die Situation im Homeoffice falsch ein und sind ständiger Herd von Ablenkungen. Ebenso neigen Mitarbeiter dazu, die von zuhause aus arbeiten, Aufgaben während ihrer Arbeitszeit zu übernehmen, die sie im Büro so nicht übernehmen würden und sei es nur, das Paket für den Nachbarn zu empfangen.

⦁ Individuelle Wohn- und Lebenssituation
Menschen sind verschieden und ebenso unterschiedlich gut können sich Menschen organisieren, wenn sie gezwungen sind ihre Arbeitsroutine selbst zu organisieren und ihren Arbeitsbereich störungsfrei zuhause einzurichten. Um einen geeigneten Arbeitsplatz zuhause einzurichten, verfügen viele Menschen nicht über den erforderlichen physischen Platz. Wohn- und Lebenssituation bestimmen sehr stark über die Produktivität und das Wohlbefinden des Mitarbeiters.

⦁ Teamarbeit
Eine Teambildung und -entwicklung ist ohne tatsächliche Treffen erschwert oder sogar unmöglich – was sich wiederum auf die Arbeitsmoral und die Kommunikation untereinander negativ auswirken kann.

⦁ Informationstechnologie im Homeoffice
Einige technische Fragen stellen sich bei der Arbeit von zuhause. Angefangen von der Breitbandgeschwindigkeit des Internets – bis zur Sicherheit der Unternehmensdaten, müssen auf dem höchstmöglichen Stand sein.

Die Coronavirus-Einschränkungen haben einigen Arbeitgebern aufgezeigt, wie Arbeit neu organisiert werden kann – Arbeitgebern, die zuvor nie an die Möglichkeit von Homeoffice gedacht haben.
Diese Arbeitgeber konnten damit Erfahrungen sammeln, wie sich Homeoffice auf das Unternehmen und die Mitarbeiter auswirkt und können jetzt Vor- und Nachteile gegeneinander abwägen.
Eine Verlagerung des Arbeitsplatzes in das Homeoffice bedeutet jedoch nicht, dass Mitarbeiter nur zu Hause arbeiten müssen. Oft ist es die produktivste Lösung, eine hybride Lösung. Zu bestimmten Zeiten und Terminen ist der Mitarbeiter im Unternehmen, in der übrigen Zeit arbeitet der Mitarbeiter konzentriert und produktiv von zuhause aus.
Eine weitere Lösung kann das Multi-Space-Working in einem Activity-Based-Workspace sein. Einerseits spart das Unternehmen die hohen Kosten, um dem Mitarbeiter einen Arbeitsplatz zur Verfügung zu stellen, andererseits findet der Mitarbeiter beim Multi-Space-Working genau die Voraussetzungen, die er für eine produktive Arbeitsweise benötigt.
Lesen Sie hier mehr über Multi-Space-Working.